[Rezepte]: Grundrezept glutenfreier Hefeteig herzhaft

Grundrezept glutenfreier Hefeteig herzhaft

500 g helle glutenfreie Mehlmischung (z.B. Schär Mix B)
1 TL Xanthan
1 TL gemahlene Flohsamenschalen
1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe
1 EL Ahornsirup 
2 TL Salz
60 g kalte Butter oder Halbfettmargarine
360 ml kaltes Wasser

Glutenfreien Hefeteig herzustellen ist ganz einfach. Ihr müsst nur das glutenfreie Mehl mit der Hefe, Ahornsirup, Salz, Butter, Flohsamenschalen und Xanthan miteinander verrühren, und nach und nach das Wasser zugeben, bis alles gut miteinander vermischt ist. Die Teigkonsistenz ist dabei sehr klebrig. Sollte euer Teig zu fest sein, gebt einfach noch etwas kaltes Wasser dazu. Danach den Teig nach Rezept weiterverarbeiten.

Dieses Rezept eignet sich besonders gut für glutenfreies Laugengebäck

[Rezepte]: Grundrezept glutenfreier Quark-Öl-Teig

Grundrezept glutenfreier Quark-Öl-Teig

130 g glutenfreie helle Mehlmischung
1 TL Backpulver
1 großzügige Prise Salz
50 g Topfen
1 EL Rapsöl
4 EL Milch

Für den glutenfreien Quark-Öl-Teig das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. Mit den restlichen Zutaten zu einen homogenen Teig verarbeiten. Glutenfreien Quark-Öl-Teig nach Rezept weiterverarbeiten.

Aus dem glutenfreien Quark-Öl-Teig lassen sich wunderbar süße wie auch herzhafte Backwaren herstellen. Für süße Backwaren einfach noch Zucker unter den Teig kneten. Ganz hervorragend schmeckt Quiche mit Quark-Öl-Teig :-)



[Rezepte]: Grundrezept glutenfreier Mürbeteig

Grundrezept glutenfreier Mürbeteig

160 g helle glutenfreie Mehlmischung (z.B. Hanneforth)
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
60 g Vollrohrzucker
1 Ei
90 g Margarine (halbfett)

Für den glutenfreien Mürbeteig glutenfreies Mehl, Backpulver, Salz, Zucker, Ei und Margarine zu einem homogenen Teig verkneten. Danach den Teig je nach Rezept weiterverarbeiten.

Dieser glutenfreie Mürbeteig eignet sich besonders für Kuchen-/ Tortenböden!

[Rezepte]: Grundrezept süßer glutenfreier Hefeteig

Grundrezept süßer glutenfreier Hefeteig

400 g glutenfreie helle Mehlmischung
100 g Tapiokastärke
1 TL Xanthan
1 TL gemahlene Flohsamenschalen
2 Eier
1 Würfel Hefe
60 g zerlassene Butter
80 g Zucker
ca. 200 ml Milch
Abrieb einer unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz

Einen Vorteig zubereiten. Dafür das Mehl mit der Stärke, Xanthan und Flohsamenschalen sehr gut mischen. Hefe in 100 ml lauwarmer Milch mit eine Prise Zucker auflösen. In der Mitte des Mehlgemisches eine Mulde machen, und die Hefemilch eingießen, und ein bisschen mit Mehl verrühren. Dann die Mulde mit Mehl bedecken und ca. 15 min mit einem Geschirrtuch abgedeckt ruhen lassen.
Eier, Zucker, Butter, Zitronenschale und Salz zum Vorteig geben und gut verrühren. Nach und nach die restliche lauwarme Milch beigeben, sodass ein glatter Hefeteig entsteht. Der Teig darf nicht zu fest und nicht zu flüssig sein! Es ist deshalb durchaus möglich, dass Milch übrig bleibt, oder noch zusätzliche benötigt wird. Den Teig in einer verschlossenen Plastikschüssel ca. 30 - 40 min gehen lassen.

Danach kann der süße glutenfreie Hefeteig weiterverarbeitet werden. 

Dieser glutenfreie Hefeteig ist perfekt geeignet für: Bauernkrapfen, Hefezopf, Dampfnudeln, etc. 

[Rezepte]: Grundrezept glutenfreier Biskuit

Grundrezept glutenfreier Biskuit


80 g helles glutenfreies Mehl
4 Eier
50 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Eier trennen, und Zucker mit Eigelb verrühren. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen. Eischnee zum Eigelb-Zucker-Gemisch geben, Mehl darüber sieben und alles vorsichtig unterheben.
Glutenfreie Biskuit-Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder Tortenform geben und 20 min bei 160 °C  Ober-/Unterhitze backen

[Rezepte]: glutenfreie Lebkuchenmännchen

glutenfreie Lebkuchenmännchen

450 g glutenfreies Mehl
2 EL Lebkuchengewürz
3 TL Zimt
1 TL Anis
1 TL Xanthan
1 TL Backpulver
1 TL Natron
250 g Honig
150 g Rohrzucker
Schale 1 Bio-Orange
3 EL Wasser


250 g Honig, 150g Rohrzucker, Schale 1 Bio-Orange und 3EL Wasser unter rühren schmelzen lassen. Danach gut abkühlen!Im nächsten Schritt 450g Mehl, 2EL Lebkuchengewürz, 3TL Zimt, 1TL Anis, 1TL Xanthan, 1TL Backpulver, 1TL Natron mischen und über das Honiggemisch geben. Alles zu einem zähen Teig verkneten, eine Kugel formen und gut abgedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen.Am nächsten Tag Backofen auf 175 Grad vorheizen, Lebkuchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Männchen ausschneiden. Hab mit selbst ne Schablone dafür gemacht. Man braucht also nicht zwingend eine Ausstechform!!! Die Lebkuchenmännchen ca. 12 min backen. Nach dem Auskühlen kann man die Lebkuchen mit Zuckerguss verzieren. Dazu schlägt man 1 Eiweiß mit einer Prise Salz steif, gibt Puderzucker und etwas Zitronensaft dazu. Das Ganze habe ich in einen Gefrierbeutel gegeben, ein kleines Eck abgeschnitten - und los ging's mit dem Verzieren 

Ich wünsche euch allen viel Backvergnügen! 

Tipp: aus dem glutenfreien Lebkuchenteig lassen sich auch wunderbar glutenfreie Lebkuchenhäuser oder Lebkuchenherzen fürs Oktoberfest backen :-)